REISEVIDEOS

Verantwortungsvolle Reiserichtlinien

Buffalo Tours hat es sich zur Voraussetzung gemacht lokale Gemeinden zu schützen. Wir versichern Ihnen, dass all unsere Angebote den kleinstmöglichen Einfluss auf die Gemeinden haben, im kulturellen und im ökologischen Sinne, und wir diese so gut wie möglich unterstützen. Unsere Mitarbeiter sind ausgebildet auf medizinischen Wanderungen Minderheitsvölker zu unterstützen und/oder Schulen, Kindergarten, Brunnen, Toiletten und Brücken zu bauen für weniger entwickelte Regionen.

Unten sehen Sie eine Liste von Verhaltensregeln wie Sie einen positiven Einfluss auf die lokalen Gemeinden haben können, die Sie besuchen. Hier können Sie eine Kopie von unserer ´´Verantwortungsvollen Reiserichtlinien´´ runterladen.

1. Kulturelle Unterschiede

  • Respektieren Sie kulturelle Unterschiede
  • Helfen Sie den Gemeinden die westliche Kultur zu verstehen
  • Kleiden Sie sich den umständen entsprechend, grade bei religiösen Attraktionen
  • Schwimmen & Sonnen
  • Etikette – sein ´´Gesicht waren´´
  • Fotografie – Bilder & Film
  • Drogen & Alkohol
  • Verschreibungspflichtige Medikamente

Grade bei Tempeln, Moscheen und Kirchen gilt eine sehr strenge Kleiderordnung, welche unbedingt eingehalten werden sollte um nicht den Unmut der Götter und der lokalen Bevölkerung auf sich zu ziehen. Männer und Frauen müssen beide lange Hosen tragen, ihre Schultern bedecken und weder Schuhe noch eine Kopfbedeckung tragen.  

Schwimmen & Sonnen

Nacktbaden ist in Südostasien unüblich und es gibt keine bekannten Gegenden wo dieses erlaubt ist. In einigen Gegenden sieht man asiatische Frauen, welche mit allen Kleidern schwimmen gehen. In diesem Fall sollten Sie, ob Mann oder Frau, auf jeden Fall Ihr T-Shirt anbehalten.

Etikette – sein ´´Gesicht waren´´

Es gibt einige Verhaltensregeln in den Ländern in denen Buffalo Tours seine Reisen unternimmt.

Mit dem Finger auf jemanden zeigen ist unhöflich in Asien. Wenn Sie jemanden bitten wollen zu Ihnen zu kommen, winken Sie mit der Flachen hand, wobei Ihre Handfläche nach unten zeigt.

Paare die in aller Öffentlichkeit Ihre Zuneigung ausdrücken verhalten sich unanständig – insbesondere wenn es ums Küssen geht. Grade wenn Sie außerhalb einer größeren Metropole sind, ist es sehr selten, dass man Pärchen sieht, die Händchen halten. Nichtsdestotrotz ist es normal, dass man gleichgeschlechtliche Freunde sieht, die Händchen halten.

Sie sollten Ihre Schuhe ausziehen bevor Sie das Haus von jemandem betreten.

Seien Sie vorsichtig mit Kritik, Sie sollte nur in Zusammenhang mit einem Lob erfolgen.

Es ist wichtig, dass wenn Sie böse sind, dies so gut wie möglich verstecken. Dies ist eine sehr peinliche Situation für die lokalen Gemeinden, nicht für sich selber, aber Sie schämen Sich für die Touristen. Es kann vorkommen, dass aufgebrachte Touristen ausgelacht werden. Versuchen Sie in allen Situationen Ihr Gesicht zu waren um Ihren Urlaub in Südostasien zu genießen. Der perfekte Urlauber ist gut gelaunt und offen für Fragen wie z.B. Wohin gehen Sie? Sind Sie verheiratet? Wie Alt sind Sie? Stellen Sie sich darauf ein, dass Fragen gestellt werden, welche für Sie vielleicht persönlich erscheinen, aber für die Gemeinden ganz normal sind. Versuchen Sie, sich auf Ihre Kultur einzustellen und freundlich und ehrlich zu Antworten. Dasselbe gilt für persönliche Gegenstände wie Bücher, Fotos oder Notizen. Für Sie mögen diese Gegenstände privat sein, aber Dorfbewohner auf dem ländlichen Asien, haben eine andere Vorstellung von solchen Sachen. Versuchen Sie zu verstehen, dass die Dorfbewohner ein freundliches Interesse in Ihnen zeigen und nicht einfach nur in Ihren Sachen rumstöbern wollen.

Fotografie – Bilder & Filme

Versuchen Sie bei Fotos und Filmen eher zurückhaltend zu sein. Fragen Sie die Leute immer erst nach Ihrer Erlaubnis bevor Sie ein Foto von Ihnen machen. Grade Minderheiten mögen es nicht gerne, wenn man Fotos von Ihnen macht. Manche von Ihnen wollen auf den Fotos schön aussehen und nicht einfach Ihre Arbeitsklamotten tragen und manche Dörfer glauben, dass Fotos einen Teil des Geistes entführen. Manchmal werden Sie mit Arbeitern in Kontakt kommen, deren Aufgabe es ist, einfache körperliche Arbeit zu verrichten. Bitte respektieren Sie, dass diese Leute es nicht gerne mögen, wenn man Fotos von Ihnen während dieser Zeit macht. Bitte bezahlen Sie auf keinen Fall für Fotos, da dieses Verhalten die Leute zum betteln anstiften könnte. Sie können den Leuten gerne eine Kopie von dem Foto zukommen lassen, fragen Sie diesbezüglich bitte Ihren Reiseleiter. Die Leute finden es meistens Toll sich auf Fotos zu sehen und dieses Verhalten basiert auf dem Prinzip von Teilen und nicht einfach nur nehmen.

Natürlich können Sie gerne Ihre Videokamera mitbringen, aber in manchen Gegenden müssen wir Sie bitten, keine Videos zu drehen. Grade wenn Sie bei lokalen Familien die Nacht verbringen, oder in sehr kleinen Dörfern und Gemeinden ist filmen oft als Eingriff in die Privatsphäre angesehen. Wir möchten Sie bitten, in solchen Situationen, auch vorsichtig mit Fotokameras zu sein. Ihr Reiseleiter wird Sie gerne dabei beraten.

Drogen und Alkohol

Buffalo Tours erlaubt seinen Reisen keine illegalen Drogen mitzunehmen oder zu konsumieren. Die Gesetze in Südostasien für Drogenbesitz, Konsum oder Verkauft sind sehr hart, über Geldstrafen, Gefängnisstrafen bis hin zur Todesstrafe. Touristen sind von diesen Gesetzen nicht ausgeschlossen. Sollte Ihr Reiseleiter Drogen bei Ihnen finden, kann er Sie von der Reise ausschließen, da Sie damit eine Gefahr für sich selber, den Reiseleiter und allen Leuten sind, mit denen Sie in Kontakt kommen.

Der gebrauch von Alkohol ist zwar legal, dass heißt aber nicht, dass er auch überall akzeptiert wird. Viele Dorfbewohner sind keinen Alkohol gewöhnt und wissen nicht, wie Sie sich verhalten sollen. Ihre Privilegien als Tourist sollten Sie immer dazu benutzen die gute Seite der westlichen Kultur zu zeigen. Ihr Reiseleiter kann Ihnen dabei helfen.

Verschreibungspflichtige Medikamente

Geben Sie keine Medizin an die Leute in den Dörfern weiter. Sie verstehen wahrscheinlich nicht, wie die Medizin eingenommen werden muss und wofür diese gut ist. Wenn sie ein Doktor sind, sollten Sie dieses für sich behalten, oder es könnte sein, dass eine Vielzahl von Leuten sie aufsuchen und Ihre Reise als Dilemma endet. Natürlich gilt dieses nicht im Notfall oder wenn jemand schwer verletzt ist. Trotzdem bedenken Sie bitte, dass die Dorfbewohner meistens nicht an Medizin gewöhnt sind und sehr stark darauf reagieren könnten. Versuchen Sie bitte Ihnen so schnell wie möglich Medizinische Hilfe zukommen zu lassen.

Soziale Probleme

  • Beziehung mit Dorfbewohnern
  • Prostitution
  • Spenden und Geschenke
  • Angemessene Geschenke
  • Bettler
  • Bitte vermeiden Sie
  • Essen, trinken, einkaufen
  • Unterstützen Sie die Gemeinschaft

Beziehungen mit Dorfbewohnern

Bitte bedenken Sie, dass es in einigen Dorfgemeinschaften ein tabu ist ein Verhältnis mit einem Touristen einzugehen. Sollte es dazukommen, dass Sie sich in einer Situation befinden, wo eine Liebesbeziehung mit einem Dorfbewohner als möglich erscheint, konsultieren Sie bitte Ihren Reiseleiter, welcher mit den Dorfbewohnern Kontakt aufnehmen  wird und Sie über den korrekten Weg informieren wird. Seien Sie auf jeden Fall vorsichtig und akzeptieren Sie die Entscheidung der Dorfbewohner, da mögliche Strafen in manchen Regionen sehr hart ausfallen können und ohne ein gerechtes Verfahren verhängt werden. Homosexualität ist in Asien, mit Ausnahme der großen Städte, nicht akzeptiert.

Prostitution

Prostitution ist ein sehr großes Problem in Asien und wird daher von Buffalo Tours unter keinen Umständen akzeptiert, da dies gegen jede Firmenphilosophie verstößt die Wir haben.

Während HIV vielleicht das größte Problem in Asien sein könnte, gibt es darüber hinaus große soziale Probleme. Da in den meisten entwickelten Ländern Prostitution auf freiwilliger Basis geschieht, kommt es in Asien oft vor, dass die Frauen gegen Ihren Willen zu dieser Tätigkeit gezwungen werden. Sex Tourismus oder Prostitution mit Minderjährigen ist eine Straftat in Asien und wird in keiner Weise von uns toleriert. Sollte etwas der gleichen Vorfallen, behalten wir uns vor, dieses Verhalten zu melden und Personen die damit in Verbindung gebracht werden zu bestrafen.

Spenden und Geschenke

Dies ist ein schwieriges Feld für jeden verantwortungsvollen Touristen, da viele die Dörfer gerne ein wenig unterstützen möchten und nicht genau wissen, welche Art von Geschenken oder Spenden als okay angesehen werden.

Angemessene Geschenke

Buffalo Tours überstützt Gemeindeprojekte und Wohltätigkeitsveranstaltungen. Bitte besuchen Sie unsere Interseite für weitere Informationen zu diesen Projekten oder fragen Sie Ihren Reiseleiter. Wir sammeln Klamotten, Erste Hilfe, Schreibbedarf oder Kinderbücher und geben diese an die lokalen Gemeinden weiter.

Bettler

Bitte geben Sie nichts an bettelnde Kinder, weil Sie dann denken, dass betteln ein normaler Lebensweg ist und Ihnen Geld einbringt. Am besten sie konsultieren Ihren Reiseleiter oder die lokale Gemeinde, wie man dort mit Bettlern umgeht. In machen Gemeinden ist es normal, dass man Almosen an alte und kranke Leute gibt, da es dort meistens keine Sozialversicherung gibt. In machen stark Buddhistisch geprägten Regionen ist es akzeptiert das man bettelt.

Bitte vermeiden Sie

Geben Sie kein Geld in ungleicher weise verteilt an Dorfbewohner weiter, da Sie dann denken, dass Touristen einfach nur eine Geldquelle sind. Darüber hinaus ist es schlecht für das Selbstvertrauen der Leute, wenn Sie Geld erhalten einfach nur weil sie ein einfaches Leben haben oder arm sind. Auch im Falle einer freundlichen Dienstleistung durch Dorfbewohner bieten Sie diesen kein Geld an, dies könnte dazu führen, dass dieses Verhalten aus normal angesehen wird und Leute nur nett sind um Geld daraus zu machen.

Bitte geben Sie keine Süßigkeiten an Kinder weiter die in den Dörfern wohnen. Vermeiden Sie das Gefühl, dass Sie den Kindern etwas geben müssen, nur weil Sie mehr Geld haben als Sie. Versuchen Sie etwas nicht Materielles wiederzugeben, ein Lächeln, eine Unterhaltung, spielen Sie ein Spiel, singen Sie ein Lied oder seien Sie einfach nur kreativ.

Einkaufen, essen und trinken

Bitte vermeiden Sie Souvenirs, welche auf das Konto von Wilderen gehen könnten, z.B. Bärenfüße, Schlangenwein, Seepferde, Schildkröten oder Fledermäuse. Auch wenn Sie in vielen Gegend eine Delikatesse darstellen, diese Kreaturen sind zum Teil stark überwildert und von aussterben bedroht. Vermeiden Sie Restaurants, die Werbung mit diesen Tieren machen und wenn Sie einen groben Verstoß gegen das ´´Anti Wilderer Gesetz´´ vermuten, rufen Sie bitte die Agentur für Natur und Verständnis in Vietnam an unter: 1800-1522 oder schreiben Sie eine Email nach Hotline@tiennhien.org. Ansonsten sprechen Sie bitte mit Ihrem Reiseleiter über akzeptable Maßnahmen wie z.B. WWF, WSPA, TRAFFIC etc.

Unterstützen Sie die Gemeinschaft

Während es überall in Asien Verstöße gegen die Menschenrechte gibt, gibt es einige Regionen die weitaus schlimmer sind als andere. Tun Sie alles was Ihnen Möglich ist um diese Situationen zu erkennen und nicht zu unterstützen. Lernen Sie soviel es geht über die Länder die Sie besuchen und was für soziale Probleme es dort gibt. Buffalo Tours plant seine Reisen um Situationen zu vermeiden wo ein Regime mit finanziellen Mitteln unterstützt wird um die lokalen Bewohner zu unterdrücken.

Buffalo Tours arbeitet mit Amnesty International zusammen und unterstützt Sie bei dem Vorhaben Menschenrechtsverletzungen zu vermeiden. Amnesty International unterstützt geregelte Gerichtsverfahren, gerechte Gesetzte und ist gegen Unterdrückung jeglicher Art. Mehr Informationen finden Sie auf der Amnesty International Interseite.

3.  Die Umwelt

Verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt und Abfallverwertung

Der große wirtschaftliche Aufschwung in der letzten Dekade hat in Asien erhebliche Umweltprobleme verursacht. Analysten werden erst langsam auf die Kosten für die lokale Bevölkerung aufmerksam. Verschmutzte Wasserwege, schlechte Luft, Plastikmüll, wilde Mülldeponien und schlechtes Abwassermanagement sind die Negativfolgen von unkontrolliertem wirtschaftlichem Aufschwung. Buffalo Tours möchte die jetzige Situation auf keinen Fall verschlechtern, aber ein gutes Beispiel für die Gemeinden sein in wiefern man seine Lebensqualität mit einfachen Mitteln verbessern kann.

Müll

Sagen Sie nein zu Plastik. Versuchen Sie auf frisches Essen zu setzen, welches nicht in Plastik eingepackt ist. Plastikverwertung ist ein großes Problem in Asien. Nehmen Sie Ihre eigenen Tragetaschen mit und kaufen Sie Ihre Sachen auf lokalen Märkten, wo normalerweise kein Plastik verwendet wird.

Jedes Mal wenn Sie außerhalb der Stadt sind, vergewissern Sie sich, dass sie so wenig wie Möglich an Verpackungen mitnehmen und Ihren Müll immer mit sich führen. Der nachhaltige und intelligente Tourist nimmt den Müll, den andere hinterlassen haben mit und entsorgt ihn auf intelligente Weise. Dies gilt auch für natürlichen Abfall, wie Bananenschalen und Apfelkerne. Diese ´´fremden´´ Früchte können wurzeln schlagen und eine in dieser Region nicht bekannte Pflanzenart einführen und das Ökosystem der Gegend stören. Ihr Reiseleiter wird Sie dabei beraten.

Trinkwasser

Wasser in Plastikflaschen ist überall in Asien zu erhalten und ist der normalste Weg sich mit Wasser zu versorgen. Versuchen Sie Ihre Flaschen in den Hotels wiederaufzufüllen gegen eine kleine Gebühr. Das Recycling von Plastikflaschen ist ein großes Problem in Asien. Sie können auch gerne Ihren eigenen Wasserfilter mitnehmen oder Reinigungspillen, damit das Wasser trinkbar wird. Bitte entnehmen Sie die vorgeschriebenen Dosierung der Packungsbeilage oder Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Toiletten

Bitte bedenken Sie, dass Sie auf Wanderrouten immer die dafür vorgesehenen Toiletten benutzen. Schilder werden Sie auf diese hinweisen. Wenn keine Toiletten vorhanden sind oder Sie unter gewissen Umständen keine Zeit haben diese aufzusuchen, vergewissern Sie sich, dass Sie mindestens 50 Meter von der nächsten Wasserquelle und Wohnsiedlung weg sind. Benutztes Toilettenpapier muss mitgenommen werden oder an Ort und Stelle verbrannt werden. Die meisten Gastfamilien wo Sie wohnen werden, haben eine eigene Toilette.

Energie und Wasserversorgung

Bitte gehen Sie sparsam mit Benzin und Wasser um. Seitdem viele Schwellenländer große wirtschaftliche Erfolge feiern, nehmen der Energie und Wasserverbrauch bedenkliche Ausmaße an. Saubere Wasserquellen in Asien nehmen ab, auch wenn man dies nicht glauben will.

Hier einige Methoden um Energie und Wasser zu sparen

Klimaanlage: Bitte benutzen Sie die Klimaanlage nicht, wenn Sie diese nicht wirklich brauchen. Dasselbe geht für klimatisierte Fahrzeuge, wo ein offenes Fenster genauso erfrischend sein kann, wie die Klimaanlage.

Duschen: Vermeiden Sie warmes Wasser wenn die merken, dass das Wasser mit Feuerholz und/oder anderen nicht nachhaltigen Methoden aufgewärmt wird.

Licht: Ein leeres Zimmer braucht kein Licht. Bitte vergewissern Sie sich immer, dass Sie das Licht und die Klimaanlage ausmachen, bevor Sie Ihr Zimmer verlassen.

Transport: Vermeiden Sie Taxis wenn Sie einen Bus oder eine Rikscha für denselben Preis bekommen können.

Urweltliche Abnutzung

Bitte verlassen Sie niemals die Markierten Wegstrecken. Dies gilt insbesondere in der Regenzeit, da sich der Untergrund sehr schnell abträgt und es zu einer unkontrollierten Erosion kommen kann. Bitte vermeiden Sie auch zuviel Kontakt mit der Natur, wie abgeschnittene Blumen, abgebrochene Äste etc.

Schnorcheln

Bitte vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit Korallenriffen, da dieses Sie am wachsen hindert und zugezogene Schnittwunden sich sehr schnell entzünden können. Bitte nehmen Sie keine Muscheln oder Korallen mit auch wenn diese Tod sind. Dorfbewohner können Sie dabei beobachten und versuchen diese zu verkaufen und dies unterstützt den Raubbau in der Region.

Kalkstein Höhlen

Bitte fassen Sie keine der Formationen mit Ihren Händen an, da Körperfett die Formationen am wachsen hindert und seine Farbe verändert.

Feuer

Verhindern Sie Waldrohdung und versuchen Sie sowenig Feuerholz wie möglich zu verwenden. Am besten nehmen Sie sich warme Sachen zum anziehen mit als ein Feuer abends zu machen.

Seife

Wenn Sie einige Tage auf einer Wanderung sind, vergessen Sie Ihre Seife für einige Tage und harmonisieren Sie mit der Natur. Ein Bad ohne Seife lässt den Schweiß auch verschwinden. Seife, Shampoo und Duschgel sind zwar in der Regel natürlich abbaubar, aber es dauert eine Zeit bis dies geschieht und die Wasserqualität Flussabwärts wird verschlechtert.

Flora & Fauna

Wenn Sie sich in einem Nationalpark befinden vergewissern Sie sich, dass Sie bei Kontakt mit Wildleben im Park mit den aktuellen Regulationen des Parks vertraut sind. Ihr Reiseleiter wird Ihnen dabei helfen. Auch wenn andere Touristen diese Regeln nicht einhalten und lokale Förster gerne eine Ausnahme machen, bitte nehmen Sie dieses Angebot nicht an. Dies gilt auch für den Verkauf von bedrohten Arten. Nehmen Sie diese auf keinen Fall an und versuchen Sie die Leute davon zu überzeugen die Arten freizulassen, damit Sie kein Geld damit verdienen können.

Rückmeldung

Bitte Seien Sie so nett und geben Sie uns eine Rückmeldung über Ihre Erlebnisse und wie Buffalo Tours diese oben genannten regeln eingehalten hat. Es ist von großer Wichtigkeit für uns den kleinstmöglichen Einfluss auf die Gegend zu haben, wo wir Reisen leiten und freuen uns auf Ihre Rückmeldung unter info@buffalotours.com

Contact us
  • By Phone
  • Visit Us
If you are in Vietnam
Call +84 24 3828 0702 for general enquiries
Call +84 24 3926 3425 for online enquiries
Opening hours:
Monday to Friday, 8:30 - 17:30 ICT
If you are in Cambodia
Call +855 6396 5670

Opening hours:

Monday to Friday, 8:30 - 17:00 ICT
If you are in Laos
Call +856 7125 4395

Opening hours:

Monday to Friday, 8.30 - 17:00 ICT
If you are in Thailand
Call +66 2245 6392

Opening hours:

Monday to Friday, 9:00 - 18:00 ICT
If you are in Australia
Call +61 2 8065 7931

Opening hours:

Monday to Friday, 9:00 - 17:00 EST
If you are in United Kingdom
Call +44 20 8545 2830

Opening hours:

Monday to Friday, 9:00 - 17:30 GMT
VIETNAM
Head Office in Hanoi
Level 10, 70-72 Ba Trieu Street
Hoan Kiem District
Hanoi
Email: caj.sales@buffalotours.com
CAMBODIA
Office in Siem Reap
556 Tep Vong Street
Khum Svay Dangkom
Siem Reap
Email: cambodia@buffalotours.com
LAOS
Office in Luang Prabang
102/5 Kaysone
Phomvihane Road, Ban Phabattai
Luang Prabang
Email: laos@buffalotours.com
THAILAND
Office in Bangkok
Lertpanya Building Suite
706-707 41 Soi Lertpanya, Sri-Ayuthaya
Phayathai Road, Rajathewee
Bangkok 10400
Email: thailand@buffalotours.com
AUSTRALIA
Office in Sydney
L5, Suite 509 55 Holt Street
Surry Hills
Sydney
Email: caj.sales@buffalotours.com
UNITED KINGDOM
Office in London
The Old Church
89B Quicks Road Wimbledon
London SW19 1EX
Email: uk@buffalotours.com